Zum Inhalt springen

Serviettenknödel, die beste Beilage die zu allem passt!

Zutaten

320 ml Milch
80 g Butter
70 g Zwiebeln
280 g Semmel(n), trockene, gewürfelt oder Knödelbrot
2 Eier
Petersilie, fein gehackte
Salz und Muskat

Zubereitung

1. Zuerst die Eier mit Milch, einer guten Prise Salz und etwas frisch geriebenem Muskat verquirlen. Danach die Zwiebel sehr fein würfeln und in der heißen Butter glasig anschwitzen. Semmelwürfel, Eiergemisch, Zwiebeln und Petersilie gut miteinander vermengen und den Teig eine Stunde rasten lassen.

2. Jetzt Rollen von 4 – 5  cm Ø formen und auf hitzebeständige Frischhaltefolie geben. Dann Fest einrollen und an den Enden wie eine Wurst abbinden (Folie z.B.: Toppits 2 in 1 Folie bis 160°). In leicht siedendes Wasser legen und in 25 bis 30 Minuten gar ziehen lassen.

Unsere Tipps: die Serviettenknödel sind sehr gut vorzubereiten. Man kann entweder die Rollen ein paar Stunden ungekocht im Kühlschrank aufbewahren, bis man sie braucht.

Oder die Knödel nach der Kochzeit in der Folie belassen und bei 60 – 80 Grad im Wasserbad warm halten. Erst bei Bedarf aus der Folie geben, so bleiben die Knödel schön locker und saugen sich nicht mit Wasser voll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert