Zum Inhalt springen

Rindergulasch mit Serviettenknödel

Zutaten für das Rindergulasch:

600 g Rindfleisch (z. B. Rinderschulter oder -keule), in Würfel geschnitten
2 Zwiebeln, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
2 EL Schweineschmalz oder Pflanzenöl
2 EL Paprikapulver (edelsüß oder scharf, je nach Geschmack)

1 TL Kümmel
Salz und Pfeffer nach Geschmack
2 Lorbeerblätter
2-3 Tomaten, gewürfelt
500 ml Rinderbrühe
1 rote Paprika, gewürfelt (optional)
1 grüne Paprika, gewürfelt (optional)
1 EL Mehl (optional, zum Binden der Soße)

Zutaten für die Serviettenknödel:

4 Brötchen oder Semmeln (am besten vom Vortag)
250 ml warme Milch
2 Eier
2 EL gehackte Petersilie
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung des Rindergulaschs:

In einem großen Topf das Schmalz oder Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den gehackten Knoblauch hinzufügen und kurz anbraten.
Die Rindfleischwürfel hinzufügen und scharf anbraten, bis sie rundherum braun sind.

Das Paprikapulver und den Kümmel über das Fleisch streuen und kurz anrösten. Vorsicht, dass das Paprikapulver nicht verbrennt, da es sonst bitter schmeckt.
Tomaten, Lorbeerblätter und Paprikawürfel (falls verwendet) hinzufügen. Mit der Rinderbrühe aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut vermengen.

Das Gulasch zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren, den Deckel auf den Topf setzen und das Gulasch bei niedriger Hitze für 1,5 bis 2 Stunden schmoren lassen. Das Fleisch sollte schön zart sein.
Wenn die Soße zu dünn ist, kann man sie mit etwas Mehl eindicken. Dazu das Mehl in Wasser auflösen und unter Rühren in die Soße geben. Weiter köcheln lassen, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat.

Zubereitung der Serviettenknödel:

Die Brötchen in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die warme Milch darüber gießen und die Brötchen darin einweichen lassen.

Eier, gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer zu den eingeweichten Brötchen geben und alles gut vermengen.
Ein großes Stück Alufolie oder ein sauberes Küchentuch leicht mit Mehl bestäuben und die Knödelmasse darauflegen.

Die Masse zu einer Rolle formen und die Enden der Folie oder des Tuchs gut verschließen.
Die Serviettenknödel in kochendem Wasser etwa 30-40 Minuten garen. Achte darauf, dass sie gut verschlossen sind, damit kein Wasser eindringt.

Nachdem das Gulasch geschmort und die Serviettenknödel gegart sind, kannst du sie gemeinsam servieren. Das Gulasch wird mit den Knödeln serviert, und die Soße passt hervorragend zu den Knödeln.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert