Zum Inhalt springen

Mandarinen im Paradies: Blitztorte mit Suchtfaktor

Zutaten

Für den Biskuitboden:

3 Eier

2 EL Wasser, heiß

125 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

75 g Mehl

75 g Speisestärke

2 TL Backpulver

Für die Creme:

300 g Sahne

300 g Schmand

2 Pck. Cremepulver (Paradiescreme Zitrone)

2 Dose/n Mandarine(n)

 

Zubereitung

Gesamtzeit ca. 10 Minuten

Für selbstgebackenen Boden die Eier und das heiße Wasser mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe 1 Minute schaumig schlagen.

Den Zucker mit dem Vanillezucker mischen und unter Rühren in 1 Minute einstreuen.

Weitere 2 Minuten schlagen, bis die Masse cremig ist. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen, und nach und nach auf niedrigster Stufe einarbeiten.

 

In einer mit Backpapier ausgelegten Springform auf mittlerer Schiene bei 175 – 200 °C Ober-/Unterhitze backen, bis das Biskuit leicht gebräunt ist, sich watteartig anfühlt und nicht mehr glänzt (nach 20 – 30 Minuten).

 

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Den Schmand mit der Sahne vermischen und das Paradiescremepulver unterrühren.

Die abgetropften Mandarinen unter die Creme mischen und die Masse auf den Tortenboden (Tortenring verwenden) streichen.

 

Die Torte einige Zeit (mindestens 2 Stunden) kühl stellen.

Der Schmand kann auch teilweise durch Magerjoghurt ersetzt werden.

Tipp: Besonders schnell geht es, wenn man gekauften Biskuitboden verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert