Zum Inhalt springen

KNÖDELKUCHEN: Wenn Sie Knödel mit Pflaumen mögen (und wer mag sie nicht?), ist dies das perfekte Rezept für Sie.

Dieser fantastische Kuchen schmeckt genauso wie die beliebten Zwetschgenknödel und ist leichter und schneller zuzubereiten.

Zutaten:
▪ 400 g Semmelbrösel
▪ 130 g Zucker
▪ 100 ml Öl
▪ Grießcreme:
▪ 1 l Milch
▪ 180 g Zucker
▪ 1 Vanillezucker
▪ 150 g Grieß
▪ 1 Ei
▪ 80 g Butter oder Margarine

Fruchtfüllung:
▪ 1 kg entkernte Zwetschgen
▪ 100 g Zucker oder nach Bedarf (je nachdem, wie süß die Zwetschgen sind)
▪ 1 Vanillezucker
▪ 60 g Speisestärke
▪ 6 Esslöffel Wasser

Zubereitung:
Die entkernten Zwetschgen in kleinere Stücke schneiden. Zucker und Vanillezucker hinzufügen und bei schwacher Hitze kochen. Nachdem die Zwetschgen aufgekocht sind, weitere 10 Minuten kochen lassen, bis sie weich sind.
Währenddessen die Speisestärke mit Wasser verrühren und in die Zwetschgen einrühren. Die ganze Zeit unter ständigem Rühren kochen, bis die Mischung eindickt.
Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen, während Sie die anderen Zutaten vorbereiten.
In einer größeren Pfanne das Öl erhitzen, Semmelbrösel hinzufügen und unter ständigem Rühren goldbraun braten. Zum Schluss den Zucker hinzufügen und vermengen.
Die vorbereiteten Semmelbrösel ebenfalls beiseite stellen, während Sie die Grießcreme zubereiten.
In einen Topf 700 ml Milch gießen, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und aufkochen lassen.
Die restlichen 300 ml Milch mit Grieß und Ei vermengen. Sobald die Milch aufgekocht ist, die vorbereitete Grießmischung hinzufügen und unter ständigem Rühren eindicken lassen.
Vom Herd nehmen und die in Würfel geschnittene Butter hinzufügen und rühren, bis sie schmilzt.

Zusammenstellung des Kuchens:
Die Hälfte der vorbereiteten Semmelbrösel auf den Boden einer Form mit einem Durchmesser von 28 cm legen.
Darauf die Hälfte der Grießcreme verteilen.
Die Zwetschgenfüllung über die Grießcreme geben.
Dann die restliche Grießcreme verteilen und mit der zweiten Hälfte der Semmelbrösel bestreuen.
Den Kuchen einige Stunden oder über Nacht abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert