Zum Inhalt springen

Italienische Donuts: ein einfaches Rezept, das jeden überraschen wird!

2 Eier, Milch, Mehl, Butter, Zucker und frische Hefe 😋 Das Ergebnis ist so fluffig und lecker:

So lagern und erwärmen Sie italienische Donuts:
Bewahren Sie die einfachen Donuts in einem luftdichten Behälter bis zu 4 Tage im Kühlschrank auf. Bestreute oder glasierte Donuts können ein bis zwei Tage bei Zimmertemperatur gelagert werden.

Zutaten

2 EIER
180 ml MILCH

10g FRISCHE HEFE

500g ALLZWECKMEHL

60g BUTTER

30g ZUCKER

1 Teelöffel SALZ

ÖL ZUM BRATEN

ZUCKER

Zubereitung

Eier, Milch und Hefe in einer kleinen Schüssel verquirlen

In einer anderen Schüssel Mehl, Zucker und Salz hinzufügen. Die Butter mit den Fingern in das Mehl einarbeiten.

Die feuchten Zutaten zur Mehlmischung geben und mit den Händen gut verrühren, bis die Masse klumpenfrei ist.

Den Teig zu einer großen Kugel formen und in eine saubere Schüssel geben. Decken Sie die Oberseite mit Plastikfolie ab.

Lassen Sie den Teig 2 Stunden ruhen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Übertragen Sie den Teig auf die Werkbank und teilen Sie ihn in 9 Stücke.

Rollen Sie den Teig zu einem langen, dünnen Strang.

Anschließend die Enden umeinander drehen.

Die gedrehten Donuts auf ein mit Mehl bestreutes Backblech legen.

Die Donuts bei 30°C/86°F (ja, das ist die richtige Temperatur!) 1 Stunde lang backen.

Bei mittlerer bis hoher Hitze ausreichend Öl zum Frittieren erhitzen. Die Donuts anbraten, bis sie auf beiden Seiten goldbraun sind.

Nach dem Frittieren mit Zucker bestreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert