Zum Inhalt springen

Apfelkuchen aus der Pfanne

Zutaten:
2 Äpfel, geschält, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
2 Esslöffel Butter

1 Teelöffel Zimt
1/2 Tasse Zucker
1 Tasse Mehl
1 Teelöffel Backpulver
Eine Prise Salz
1 Ei
1 Tasse Milch
1 Teelöffel Vanilleextrakt (optional)
Puderzucker zum Bestäuben (optional)

Anleitung:
In einer großen Schüssel die Butter und den Zucker cremig rühren. Die Eier hinzufügen und gut verrühren.

Das Mehl, das Backpulver, den Zimt und eine Prise Salz hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verrühren.

Die Apfelscheiben vorsichtig unter den Teig heben, bis sie gleichmäßig verteilt sind

Eine große Pfanne mit etwas Butter einfetten und erhitzen.Den Teig in die Pfanne geben und glatt streichen.

Den Kuchen bei mittlerer Hitze etwa 15-20 Minuten backen, bis er goldbraun ist.

Gelegentlich vorsichtig den Rand des Kuchens lösen,

um sicherzustellen, dass er nicht an der Pfanne klebt.

Den Kuchen vorsichtig mit einem großen Teller umdrehen, um die andere Seite zu backen.

Dafür den Kuchen auf den Teller stürzen, dann die

Pfanne darüberstülpen und den Kuchen wieder in die Pfanne gleiten lassen.Die andere Seite des Kuchens ebenfalls 15-20 Minuten backen, bis sie goldbraun ist.

Den fertigen Kuchen aus der Pfanne nehmen und auf eine Servierplatte geben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert